Ein Produkt der mobus 200px

Von Ursula Nakamura-Stoecklin, Wölflinswil

Sehr viele Einwohner/innen in unserm Kanton stehen bei einer Erkrankung oder einem Unfall plötzlich vor riesigen, finanziellen Problemen, obwohl sie jahrelang viel Geld für die Krankenkassenprämien verwendet haben. Doch jetzt reicht dies langfristig nicht, um die anfallenden Kosten einer guten Betreuung und Pflege zuhause geschweige denn in einem Pflegeheim zu decken.
Sehr viele Pflegefachpersonen, Betreuer/innen und weitere Berufsfachleute arbeiten engagiert im Gesundheitsbereich. Sie können jedoch ihrer anspruchsvollen Aufgabe kaum gerecht werden, denn es wird an allen Ecken und Enden am Notwendigen gespart. Wie sollen sie da auch beim besten Willen den Kranken im Spital oder den Betagten eine qualitativ gute pflegerische Behandlung bieten können?
Jetzt kann hier das Departement für Gesundheit und Soziales endlich die Weichen neu stellen. Z. B. so:
Statt viele Gelder für teure Chefarztsaläre oder lukrative Privatspitäler zu verwenden, soll endlich die Pflege fair finanziert werden. Das heisst, es braucht überall genügend ausgebildetes Pflegepersonal und mehr Anerkennung dieser allgemein wichtigen Dienstleistung.
Und wie können wir dies alles erreichen? Indem wir alle am 24. November die ausgewiesene Fachfrau in den Regierungsrat wählen und Yvonne Feri auf den Wahlzettel schreiben!

 

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an